Tansania Suedparks Lodge Safari-10Tage

Tansania Safari Lodge

Reiseinformation

Tansania Reisen: Dieser afrikanische Busch ist Jahrtausende lang unverändert geblieben. Entdecken Sie Südtansania als spannende Destination und begeben Sie sich auf eine Reise in touristisch noch unbekannte Gebiete, um versteckte Orte zu suchen und zu finden! Udzungwa National Park: Udzungwa ist das größte und biologisch vielfältigste einer Kette von einem Dutzend großer bewaldeter Gebirge, die sich majestätisch aus dem flachen Küstenbuschwerk Osttansanias erheben. Zusammen bilden sie die Eastern Arc Mountains. Mikumi National Park: Obwohl weniger spektakulär ist wie die berühmten Nationalparks Tansanias, so vermittelt er doch einen guten Eindruck der afrikanischen Tierwelt. Es gibt eine große Vielzahl an Vogelarten (über 370 Arten), viele Giraffen, Büffel und Elefanten, Impalas, Wildschweine, Eland und Antilopen. In der Nähe der Wasserlöcher sind auch Löwen, Leoparden und Flusspferde zu sehen. Das Selous Game Reservat ist abgelegen und ursprünglich einer der größten Game Parks in Afrika. Der Ruaha Nationalpark ist einer von Tansanias leicht erreichbarsten Parks und hat eine der größten Elefantenpopulationen in Tansania. Dieses Wildlife Erlebnis sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Leistungen

enhaltene Leistungen:
  • Abholung am Flughafen oder von Ihrem Hotel in Dar Es Salaam
  • alle beschriebene Transfers und Rundreise laut Programm
  • Mahlzeiten laut Programm (F= Frühstück, M= Mittagsessen, PL= Picknick Lunch, A= Abendessen: Mittagsessen oft als Picknick Lunch
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • auf Safaris Transfers im 4WD-Geländewagen mit Hubdach
  • Fensterplatzgarantie im Geländewagen
  • 10 Tage Safari in genannten stillvollen hochwertige Hotels/Lodges /Camps (oder gleichwertig) mit Dusche und WC
  • Walkingsafari in Udzungwa, Ruaha und Selous
  • bewaffneter Ranger während der Walking-Safari
  • bei medizinischer Notfall Evakuierung durch Flying Doctors
  • Falls Hotels oder Lodges/Tented Camps ausgebucht, wird eine gleichwertige Unterkunft gebucht
  • 1,5 Wasserflsche pro Safaritag
  • Falls Hotels oder Lodges/Tented Camps ausgebucht, wird eine gleichwertige Unterkunft gebucht
  • örtliche englischsprechende Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein
  • Informationsmaterial zur Reise
nicht enhaltene Leistungen:
  • Linienflug (buchen wir gerne für Sie)
  • Visumgebühren (€ 50)
  • evtl. Ausreisesteuer und nationale Flughafengebühren (40 USD)
  • nichtgenannte Ausflüge
  • Erhöhung der Gebühren und Kerosinzuschläge
  • persönliche Ausgaben (weiter Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder ..)

Tourdetails

  • Dar Es Salaam - Udzungwa National Park

    Sie von Ihrem Hotel in Dar Es Salaam abgeholt. Fahrt in den Süden, zum Udzungwa National Park. Udzungwa Nationalpark hat eine Größe von ca. 2,000km², liegt etwa 65 km südlich von Mikumi, und wurde erst 1992 gegründet. Durch seine abgelegene Lage und seine Unzugänglichkeit ist sein primärer Regenwald gut erhalten; auf Höhen zwischen 250m.ü.d.M. und 2.800 m.ü.d.M. besteht er aus Tieflandwäldern, gemäßigten Wäldern und alpinen Vegetationen und besitzt dadurch unter Ostafrikas Nationalparks die größte Anzahl an Arten, wovon einige sogar endemisch sind. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, afrikanischer Wildhund, Elenantilopen, Wasserböcke und Zobel leben in verschiedenen Höhen des Parks, und wandern je nach Jahreszeit zu verschiedenen Plätzen. Es gibt sechs Arten von Primaten, wovon zwei nur hier gefunden werden: der Iringa Red Colobus Monkey und der Sanje Crested Mangabey, der erst 1979 entdeckt wurde. Des Weiteren leben hier Red, Blue und Abbots duikers, und der Buschbock. Udzungwa Nationalpark besitzt die reichste Vogelwelt in Tansania. Verschiedene endemische Vogelarten wurden entdeckt, und es kommen immer noch neue dazu. Damit ist der Park besonders für Vogelliebhaber ein Paradies. Unterwegs Picknick Lunch, Abendessen und Übernachtung im Udzungwa Hondo Hondo Tented Camp (F-PL-A)

  • Udzungwa National Park

    Wanderung zum Wasserfall Sanje -Wasserfall, der sich 170 Meter tief durch dunstige Gischt in das darunter liegende bewaldetes Tal stürzt. Ornithologen zieht es wegen der mehr als 400 hier lebenden Vogelarten nach Udzungwa. Zwei der sechs hier lebenden Primaten-Arten, den Uhehe – Rotkopf - Guereza (Iringa Red Colobus) und den Sanje - Mangabe, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt, wobei Letzterer erst 1979 durch Biologen entdeckt wurde. Elefanten, Büffeln, Leoparden und Antilope sind hier beheimatet. Übernachtung im Udzungwa Hondo Hondo Tented Camp (F-PL-A)

  • Udzungwa National Park - Ruaha National Park

    Transfer zum Ruaha National Park. Dieser Park 12,950km² groß, nur selten besucht, da er abseits der Touristenrouten liegt, ist ein wahrer Geheimtipp und besitzt eine faszinierende Vielfalt an unberührten Landschaften. Ruaha grenzt im Norden an das Kizigo und das Rungwe River Game Reserve, und bildet mit Ihnen eines der größten Wildschutzgebiete Ostafrikas. Das abwechslungsreiche Bild des Parks wird bestimmt durch die felsige Hügellandschaft und Bergketten von bis zu 1,900m Höhe (Ikungu Mountain). Das Herz des Parks ist der Ruaha River, mit tiefen Pools, rauschenden Stromschnellen und vielen Flusspferden und Krokodilen. In der Nähe des Flusses kann man Löwen, Wildhunde, gepunktete Hyänen, Schakale, Impalas, Giraffen, Elenantilopen und andere Tiere beobachten. Auf den weiten Flächen sieht man Grants Gazellen, Sträuße, Leoparden. Ornithologen kommen hier auf ihre Kosten. In dem Park leben über 465 Vogelarten, und es werden hier immer noch neue Arten bestimmt. Besonders in der Regenzeit von Januar bis Juni, wenn zu den schon dort lebenden Vögeln noch viele Zugvogelarten hinzukommen, ist der Park für Vogelbeobachter ein besonderes Erlebnis. Der Park ist das ganze Jahr sehenswert. Zweimal im Jahr, zwischen März und April und Oktober und November, besuchen große Scharen europäischer Zugvögel den Park. Übernachtung in der Ruaha Hilltop Lodge (F,PL, A)

  • Ruaha National Park

    Unternehmen Sie eine ganztägige Tierbeobachtung im Ruaha National Park mit Picknick Lunch. Übernachtung in der Ruaha Hilltop Lodge (F,PL,A)

  • Ruaha National Park

    Morgens Walking Safari, nach dem Mittagsessen Pirschfahrt im Ruaha National Park, Übernachtung in der Ruaha Hilltop Lodge (F,M,A)

  • Ruaha National Park - Mikumi National Park

    Nach dem Frühstück in der Lodge Transfer nach zum Mikumi National Park. Der Mikumi-Nationalpark lehnt sich an die nördliche Grenze von Afrikas größtem Wildreservat, dem Selous. Er wird von der asphaltierten Dar es Salaam-Iringa-Straße durchschnitten und ist deswegen der zugänglichste Teil einer 75’000 Quadratkilometer großen Wildnis, die sich nach Osten fast bis zum Indischen Ozean erstreckt. Das beliebte Herzstück des Parks, die Mkata-Schwemmebene mit ihrem offenen Horizont und der reichen Tierwelt, wird oft mit den berühmteren Ebenen der Serengeti verglichen. Giraffen, Zebras, verschiedene Antilopen- und Gazellenarten, sowie Gnus und Kaffernbüffel sind häufig anzutreffen. Der Park zeichnet sich durch einen hohen Löwenbestand aus. Übernachtung in der Mikumi Safari Lodge (F,PL,A).

  • Mikumi National Park - Selous Reservat

    Frühmorgens Pirschfahrt im Mikumi National Park. Danach Fahrt zum Selous Reservat mit Picknick Lunch. Das Wildreservat Selous erstreckt sich mit 50.000 km² über mehrere Regionen Tansanias. Es umfasst damit etwa fünf Prozent des gesamten Staatsgebietes. Es gehört seit 1982 zum UNESCO- Weltnaturerbe und ist das größte kontrollierte Wildschutzgebiet in Afrika. Die Vegetation in dem wenig vom Menschen beeinträchtigten Reservat umfasst mehrere Biome von Dickichten bis offenem, baumbestandenen Grasland. Der Hauptteil entfällt dabei allerdings auf den sog. Miombo-Wald (hauptsächlich Akazien, die in der Trockenzeit ihre Blätter abwerfen). Im Reservat leben zahlreiche Säugetierarten, am eindrucksvollsten sind die Elefantenbestände (etwa 40.000, Stand 2001), Geparden, Giraffen, Flusspferden, Büffeln und Krokodilen. Hier haben die scheuen und vom Aussterben bedrohten afrikanischen Wildhunde eines ihrer letzten Zufluchtsgebiete gefunden (etwa 1.300 Tiere, Stand 1.999), so dass sie bei Safaris rund um den Tagalala-See regelmäßig zu sehen sind - für Touristen die einzige Möglichkeit in Afrika, sie in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Übernachtung in der Butembo Tente Lodge (F, PL, A)

  • Selous Reservat

    Eine ganztägige Tierbeobachtung im Selous Reservat. Zwischendurch genießen Sie ein Picknick Lunch. Übernachtung in der Butembo Tente Lodge (F, PL, A)

  • Selous Reservat

    Morgens Walking Safari, nach dem Mittagsessen Bootsafari. Übernachtung in der Butembo Tente Lodge (F, PL, A)

  • Selous - Dar Es Salaam

    Nach dem Frühstück Fahrt nach Dar Es Salaam mit Lunch-Paket

Termine & Preise

PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER

Reisezeitraum Preis (2 Per.) Preis (3 Per.) Preis (4 Per.) Anfragen
02.01.2017 - 31.05.2018 3169 € 2779 € 2579 € Anfragen

Gehen Sie auf Safari in den Südparks. Mindestteilnehmer 4 Personen, Maximal 6 Personen pro Safariauto. Die Reise wird garantiert auch ab 2 Personen durchgeführt. Einzelzimmerzuschlag pro Person 495€